Schulleben

Projekte

MoPro – Das sonderpädagogische Handlungsfeld
Montags nach der Hofpause werden die Klassenverbände aufgelöst und es findet ein Unterricht in verschiedenen sonderpädagogischen Handlungsfeldern statt. Die Klassenlehrer teilen in Absprache mit den Fachlehrern die Schüler ihrer Klasse in unterschiedliche, passende Angebote ein. Dabei orientiert man sich an den individuellen Förderschwerpunkten der Kinder und Jugendlichen.
 
Folgende Angebote gibt es im Schuljahr 2016/2017:
  • Schönschreiben/Feinmotorik
  • Feinmotorik Schuhe binden/Knoten knüpfen/Knöpfe öffnen und schließen
  • Giraffensprache
  • Deutsch als Zweitsprache
  • Werken/Schulverschönerung
  • Garten
  • Schülerfirma
  • Leseförderung
  • Schönschreiben/Freies Schreiben
  • Rhythmus/Fingerspiele/Reime/Lieder
  • Mathematik im Alltag
  • Englisch

Die Kinder wechseln die Gruppen drei Mal im Jahr.

Schüler kochen für Schüler – ein Projekt zur beruflichen Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler der Klassen 7,8 und 9
Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7, 8 und 9 bereiten an drei Wochentagen in der Schulküche das Mittagessen für die Klassen 3,4,5 und 6 zu. Sie werden dabei von einer Lehrerin und zwei Küchenhilfskräften angeleitet und unterstützt.
Dabei lernen die Schüler im Team zu arbeiten und unter Beachtung von Pünktlichkeit und Einhaltung strenger Hygieneregeln nach Zeitvorgabe zu arbeiten. Sie über Zubereitungsanweisungen umzusetzen, erwerben rationelle Arbeitstechniken und achten auf die funktionelle Gestaltung ihres Arbeitsplatzes. Dabei können sie Routinen bei Tätigkeiten der Nahrungszubereitung gewinnen und vielfältige Rezepte zur gesunden Ernährung kennenlernen.

Schülerfirma „Kiosk“
Zu Schuljahresbeginn bewerben sich Schülerinnen und Schüler der Klassen 7,8 und 9 als Mitarbeiter für den Schülerkiosk. Ihre Aufgabe ist es, in der großen Pause Brezeln, belegte Brötchen, Obst, Joghurt und Getränke am Schülerkiosk zu verkaufen. Ausgestattet mit „Arbeitskleidung“ üben sie ihre Arbeitsstelle pünktlich und zuverlässig auszufüllen, ihre Kunden freundlich zu bedienen, Einnahmen und Wechselgeld zu berechnen, Vorräte zu überprüfen und erforderliche Hygieneregeln einzuhalten.
Als Anerkennung dieser verantwortungsvollen Aufgabe findet am Schuljahresende ein Ausflug der Schülerfirma statt.